Gartenblog Suche
Wer wir sind
  • Haus und Gartenblog ist ein Internet Blog mit redaktionell geprüften Einträgen von Blog Beiträgen und Artikeln. Besucher finden Themen relevante Blog Artikel und Produkt Berichte über Haus und Garten. Anbieter mit Produkten über Haus und Garten haben die Möglichkeit im Blog auf ihr Unternehmen oder ihre Artikel aufmerksam zu machen.

Topinambur länger haltbar machen

Topinambur-1-150x150 in Topinambur länger haltbar machenWer den Blog aufmerksam verfolgt, weiß, dass ich ein Fan der gesunden Knolle bin, nicht umsonst schreibe ich so oft über sie. Vor ein paar Wochen ging die Saison bei uns wieder los. Sobald die Blüten welk werden, beginnt die Ernte. Mittlerweile haben wir so viel Topinambur, dass wir bis zum Frühjahr durchgehend ernten könnten. Da es im Winter durch die meterhohe Schneedecke oder dem gefrorenen Boden manchmal wochenlang nicht möglich ist, war ich auf der Suche nach Möglichkeiten, wie man Topinambur länger haltbar machen kann, damit man sich einen kleinen Vorrat anlegen kann, bevor der Winter richtig losgeht. Ich habe die perfekte Lösung für mich gefunden.

Wie kann Topinambur haltbar gemacht werden?

Im Grunde gibt es viele Möglichkeiten, wie man die leckere Knolle auch über den Winter essen kann, ohne sich durch Schnee oder Eis kämpfen zu müssen.

1. Frostfrei lagern

Die erste Möglichkeit wäre es, die Knollen frostfrei in einer Kiste mit Sand zu lagern. Dazu müssen die Knollen jetzt langsam ausgegraben und in die Kiste gegeben werden. Das setzt voraus, dass man irgendwo noch ein Plätzchen freihat. Der Sand darf nicht zu feucht sein. Probiert habe ich das noch nicht.

2. Einfrieren

Topinamburscheiben-150x150 in Topinambur länger haltbar machenEine gute Methode ist das Einfrieren. Ich habe im Herbst schon oft Topinambur geputzt, in Scheiben geschnitten und eingefroren. Wenn man die Knolle zusammen mit anderem Gemüse einfriert, hat man gleich eine leckere Mischung, die man sich auftauen kann, wenn es etwas schneller gehen muss.

3. Topinambur-Sirup machen

Auf diese Variante bin ich erst vor Kurzem gestoßen und habe es noch nicht versucht. Hierbei werden die Topinamburknollen mindestens eine Stunde in Wasser gekocht, anschließend die Flüssigkeit passiert, dabei die Reste der Knollen ausgequetscht und in Gläser gefüllt. Die Knollen können sowohl mit als auch ohne Schale gekocht werden. Mit Schale ist das Endergebnis dementsprechend dunkel, es sieht nicht wirklich appetitlich aus. Den Sud kann man dann in alle möglichen Speisen geben, eventuell auch portionsweise einfrieren, damit er länger hält.

4.Topinambur-Pulver herstellen

TopinamburscheibenBackblech2-150x150 in Topinambur länger haltbar machenEins meiner Lieblingsgerichte, wenn man es überhaupt als Gericht bezeichnen kann, sind Topinambur-Chips. Die Topinamburknollen werden dazu nach dem Putzen entweder geschält, was sehr aufwendig ist, oder mit Schale in Scheiben geschnitten und in eine Schüssel gegeben. In die Schüssel kommen dann ein bis zwei Löffel Öl und Gewürze nach Belieben hinzu, dies wird dann gleichmäßig verteilt, sodass alle Scheiben leicht benetzt sind. Anschließend kommen die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in den Ofen, solange bis sie etwas dunkler und knusprig geworden sind.

Nun kann man die Chips genüsslich verputzen, aber wie wir wissen enthalten sie jede Menge von dem Ballaststoff Inulin, der bei übermäßigem Verzehr die Verdauung anregt, es zu Blähungen und Bauchschmerzen kommen kann. Viele glauben, dass sie Topinambur nicht vertragen. Das liegt daran, dass sie zu viel auf einmal davon essen und die hohe Menge Inulin nicht gewöhnt sind. In der Schale ist das meiste des Ballaststoffs enthalten, sodass von den Chips mit Schale erst recht nicht so viele gegessen werden können.

Topinamburpulvergrob-150x150 in Topinambur länger haltbar machenAlso wandert bei mir eine Handvoll Topinamburchips in den Mund und der Rest kommt einfach in die Küchenmaschine und wird zermahlen. Ich siebe das Ganze dann noch einmal durch, so habe ich ganz feines und etwas groberes Pulver. Die gröberen Stücke kann man in Backwaren oder Salate und das Pulver in Soßen und Suppen geben. So lässt sich die Verzehrsmenge ganz gut steuern, und wenn es trocken gelagert wird, ist es auch eine Weile haltbar, sodass man das ganze Jahr über etwas davon hat. Diese Variante gefällt mir am besten.

Inulin ist gesund, es nährt unsere guten Darmbakterien. Man kann sich auch Inulin für teueres Geld kaufen, aber wozu, wenn es vor der Haustür in Massen wächst?
 in Topinambur länger haltbar machen

Kommentare sind geschlossen.

ACHTUNG
  • Diese Seite steht zum Verkauf. Bei Interesse kontaktieren Sie mich bitte über Mail: info@haus-gartenblog.de
Information
  • Die meisten Links in den Artikeln verweisen auf Webseiten Dritter! Diese externen Weiterleitungen beinhalten weitere Informationen über den von uns veröffentlichten Artikel. Bitte lesen Sie, bevor Sie diesen Link anklicken, unser Impressum und unsere Datenschutz-Richtlinien im Gartenblog.
Werbung
    Bild